Stagflation in Österreich. Prognose für 2022 und 2023
WIFO-Konjunkturprognose, 2022, (3), 33 Seiten
Die Übersicht 3 "Konsum, Einkommen, Preise" wurde zwischenzeitlich geändert.
Online seit: 07.10.2022 10:00
 
Nach der kräftigen Expansion im 1. Halbjahr 2022 befindet sich die österreichische Volkswirtschaft mittlerweile in einer Abschwungphase. Die Konjunkturabschwächung betrifft sämtliche Wertschöpfungsbereiche; das verarbeitende Gewerbe dürfte sogar in eine Rezession schlittern. Das reale BIP wird 2022 um voraussichtlich 4,8% wachsen und im Folgejahr in etwa stagnieren (2023 +0,2%). Da die Inflation auch 2023 hoch bleibt, steuert Österreichs Wirtschaft erstmals seit den 1970er-Jahren auf eine Stagflation zu.
Keywords:WIFO-Konjunkturprognose
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch