Michael Peneder und Andreas Resch erhalten Schumpeter Award 2022

18.07.2022

Internationale Auszeichnung geht damit erstmals nach Österreich

Die International Schumpeter Society (ISS) verlieh den renommierten Schumpeter Award 2022 an die beiden Ökonomen Michael Peneder (WIFO) und Andreas Resch (WU Wien) für ihr Buch Schumpeter's Venture Money (Oxford University Press, 2021).

Das Preiskomitee hob bei der Verleihung am 8. Juli 2022 besonders den hohen Grad an Innovation und gesellschaftlicher Bedeutung sowie die gute Lesbarkeit der Monographie hervor.

Die Arbeit von Peneder und Resch erschließt wichtige, bisher vernachlässigte Aspekte im Werk Schumpeters. Im Buch werden erstmals die zentralen Elemente seiner Geldtheorie vor ihren geldgeschichtlichen Hintergründen systematisch erklärt, sowie deren Konsequenzen für seine Entwicklungstheorie auf innovative Weise herausgearbeitet. Im Lichte dieser Erkenntnisse wird danach unter Heranziehung neuer Quellen eine Neuinterpretation seiner eigenen (gescheiterten) Aktivitäten als Venture-Investor geboten. Abschließend zeigt das Buch die Relevanz der neu erschlossenen Ansätze Schumpeters für die Einordnung jüngerer Entwicklungen in der Geldtheorie sowie von aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Venture Finanzierung, wiederkehrende Krisen und digitale Zahlungs- und Verrechnungssysteme auf.

Frühere Träger des Schumpeter Preises waren z. B. Christopher Freeman, Joel Mokyr, Richard Musgrave, Mancur Olson, Maureen McKelvey, Steven Klepper, Richard G. Lipsey, Thomas McGraw, Philippe Aghion, Rachel Griffith, Richard Nelson, Sidney Winter oder Giovanni Dosi.

Weitere Informationen zum prämierten Buch "Schumpeter's Venture Money" finden Sie bitte hier.

Rückfragen an

Priv.-Doz. Mag. Dr. Michael Peneder

Forschungsbereiche: Industrieökonomie, Innovation und internationaler Wettbewerb
© WIFO/WU Wien
© WIFO/WU Wien